Sonntag, 16. November 2014

Garten-News

So liegt der Senf nun da...
Der Rasen wächst...
Da muss noch was getan werden...
Wie geplant war ich gestern noch mal im Garten aktiv, bevor es dann heute, am Sonntag mal wieder in Strömen regnet... schon seit heute Morgen.
Mein Schätzchen, die Kiwi
Den Senf habe ich mit einer Heckenschere geschnitten, dementsprechend fühlen sich meine Arme, und auch der Rest des Körpers heute an. Aber egal, es tat gut, sich endlich mal wieder an der frischen Luft körperlich zu betätigen!
Der Apfelbaum hat kaum noch Blätter
In der kommenden Woche muss ich den ganzen Acker noch einmal umgraben, damit der Gründünger auch optimal seinen Dienst tun kann.

Der Rasen im hinteren Bereich wächst langsam, aber kontinuierlich. Wenn man etwas weiter weg ist, sieht es schon fast wie eine richtige Rasenfläche aus. Wenn man davor steht, ist er aber doch noch sehr "löchrig".
Die Seite, auf der wir den Wildwuchs an Blumen und anderem Grünzeug durch Ausgraben bekämpft hatten, sieht noch immer ganz gut aus, auch wenn sie noch nicht ganz fertig ist. Die Kiwi wächst auch ganz ordentlich. Im Grunde kann nun der Winter kommen.

Wir lesen uns.




Ich überlege, ob ich diese Stelle einfach sich selbst überlassen soll... nur, wo kommt dann die Kräuterspirale hin?

Kommentare:

  1. Alles so schön grün - ich bin so gespannt, wie es im kommenden Jahr weitergeht. Es wird bestimmt sehr schön!
    LG
    Nicola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein bisschen mulmig ist mir ja schon wegen dem doch recht großen Beet... aber wir wollen mal sehen was da so alles wächst im nächsten Jahr :-)

      Löschen
  2. Wenn ich da an die 'Grünflächen' ums Haus herum denke werde ich richtig neidisch. Das sieht doch schon richtig gut aus! Hier bei mir gehen die Arbeiten mehr in Richtung Baumschnitt, die bis spätestens März von einer Firma erledigt wird.
    Viel Spaß beim backen wünscht Dir....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jooo danke! Schade, ich hätt dich ja auch mal wieder gerne gesehen :-(
      Um den Baumschnitt muss ich mich auch kümmern... ich kann aber dafür keine Firma beauftragen, dafür hab ich kein Geld. Da muss ich mich anderweitig umsehen...

      Löschen
  3. Respekt. Liebe Andrea, ein Garten muß nicht perfekt sein. Mit einem Garten lernt man, alternativ zu denken und zu handeln und das macht kreativ und es macht vorallem Spaß.
    Ich hatte auch mal eine Kiwipflanze, die ist aber leider eingegangen, weil ich keine so schöne Hauswand hatte. Ich würde sie trotzdem bisschen mit Laub oder auch einem Fließ etwas abdecken. Kann nicht schaden, die sind doch etwas empfindlich, zumindest wenn sie noch jung sind..

    LG Petra K.

    AntwortenLöschen
  4. Danke liebe Petra!
    Aber wegen der Kiwi muss ich nochmal nachfragen. Wo packt man das Laub hin? Was genau muss geschützt werden von der Pflanze? Hast da noch mehr Infos für mich? Danke vorab!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Laub einfach über dem Wurzelbereich großflächig verstreuen und zum Stamm hin einen kleinen oder größeren Hügel voll Laub aufbauen. Den oberen Bereich kannst Du schützen, in dem Du Fichtenreisig o.ä. bis nach oben an die Pflanzenspitzen aufstellst. Anbinden kannst Du das etwas an dem Spalier, wo die Kiwi dran hochwachsen soll. Es geht aber auch eine Jutesack, den Du über die Pflanze stülpst. Da würde ich einen Stab in die Erde stecken, mit dem Sack die Kiwi überstülpen und dann oben eine Sackecke und unten am Stamm jeweils mit einem Strick zubinden und außen wieder mit Laub anfüllen. So richtig kuschelig eben. Wirst sehen, die Kiwi wird es Dir danken.

      LG Petra K.

      Löschen
  5. Laub ist ja kein Problem. Mit Fichten-Reisig und Jute-Säcken kann ich allerdings nicht aufwarten. Ich muss mal schauen was ich am Wochenende auftreiben kann, um mein Schätzchen für den Winter warm einzupacken. Danke erst einmal, liebe Petra!

    AntwortenLöschen
  6. Kannst auch im Baumarkt Fleece kaufen, ist recht preiswert oder Du nimmst ein altes Bettlaken oder ein alte Decke, füllst es mit Laub und mit Klammern machst Du es am Rankgestell fest, trapierst es mit ein paar Stöckchen in der Erde, das andere Ende unter das Rankgestell festgesteckt, damit es fest hält und fertig ist der Lack.
    Hier hab ich übrigens etwas zum Thema Kräuterspirale gefunden. Vielleicht kennst Du das ja alles schon aber wenn nicht, finde ich das ganz informativ:
    http://www.kraeuter-buch.de/magazin/die-kraeuterspirale--planung-und-tipps-zum-bauen-21.html

    LG Petra K.

    AntwortenLöschen
  7. Da geh ich nächste Woche mal gucken... im Baumarkt.
    Danke für den Link, aber das Buch habe ich bereits. Eine genaue Bau-Anleitung. Nun muss sie nur noch umgesetzt werden. Betonung auf NUR :D :D :D
    Da musst du nämlich Steine, Bauschutt und Kies schleppen. Ich hab das erst mal auf nächstes Jahr verlegt :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, wenn ich ehrlich bin, wäre mir das zu viel Arbeit. Ich will es immer so einfach, wie nur möglich haben. Ich würde die Kräuter einfach so in ein Kräuterbeet setzen. Die wachsen sowieso so wie sie wollen, manche wuchern, manche bleiben klein. Ich bin im Garten kein Perfektionist. Nach dem Motto: Nichts ist so haltbar, wie ein Provisorium...
      Gienieß Du nur erst mal die dunkle Jahreszeit zum Ausruhen, hast ja genug um die Ohren zur Zeit. Nächstes Jahr hast Du genügend Zeit, darüber nachzudenken. Und die Kraft, die Du dann brauchst, mußt Du Dir jetzt aufbauen. Dafür ist die dunkle Jahreszeit da. Sei glücklich, daß es diese Zeit gibt, man braucht auch mal Ruhe und in der hellen Jahreszeit hat man einfach keine Ruhe. Ich hab mich total nach dieser Winterruhe gesehnt. Jetzt gönne ich mir die "Ausruhzeit". Alles hat seinen Sinn, auch diese Jahreszeit, liebe Andrea.

      LG Petra K.

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
vybzbild