Donnerstag, 29. November 2012

Ja ja, die Amis

Die großen Tabakfirmen der U.S.A., die jahrzehntelang bestritten hatten, dass sie die US-Öffentlichkeit in Bezug auf die Gefahren des Zigarrettenkonsums getäuscht haben, müssen nun ihr eigenes Geld für eine zweijährige, öffentliche Werbekampagne ausgeben, in der sie zugeben, dass sie gelogen haben. Das hat ein Bundesrichter am Dienstag entschieden.

Asthmaschulung - Review

Ich habe noch gar nicht über die Asthmaschulung geschrieben, die an drei Dienstagen im November für jeweils 2 Stunden (nach der Arbeit) stattfand. Das hole ich jetzt mal nach.
Die Termine hatte ich bereits Anfang Oktober von der Lungenfachärztin bekommen. Je näher der erste Termin rückte, desto genervter war ich irgendwie. Dauernd fragte ich mich, ob ich "diesen Mist" wirklich brauchte. Fast mein ganzes Leben laufe ich nun schon mit dieser Krankheit rum, die meiste Zeit davon war sie schlecht bis überhaupt nicht behandelt worden. Nicht zuletzt kann dies auf meine Abwehrhaltung gegenüber dem "krank sein" zurückgeführt werden. Man will nicht krank sein und ignoriert einfach die Erkrankung. Für den Großteil der Zeit mag das auch so funktionieren. Hat man dann aber Atemnot, sieht die Sache ganz anders aus.
Früher habe ich Asthmaanfälle mit Mucosolvan  behandelt. Dann habe ich mir das Bedarfs- oder Notfallspray Berodual verschreiben lassen. Ein Medikament, das Kortison enthält, habe ich jedoch immer schlichtweg abgelehnt. Man kennt ja die Vorurteile, und genau darum ging es auch. Kein Arzt konnte mich dazu bewegen, oder gar davon überzeugen, dass meine Erkrankung einen Verlauf nimmt, und dass man für die Zeit der Nichtbehandlung auf jeden Fall später den Preis bezahlt.
Ich stand auf Ignore-Mode.
Von Zeit zu Zeit ging es mir dann so schlecht, dass ich mir gelegentlich doch Kortisonsprays aufschreiben ließ, diese aber dann nur so lange nahm bis es wieder besser ging. Danach vergammelten sie im Schrank.
Irgendwann war ich dann mal zum Allergie-Test und es wurden Allergien gegen Tierhaare in jedweder Form, Birke, Hasel, Erle, Milbenkot, Schimmelpilze, Gräser und mehr festgestellt.

Seit 2008 nehme ich ein Kortison-Präparat, mit dem es mir sehr gut geht. Kaum noch Anfälle, und wenn überhaupt mal, dann dauern sie nicht lange an. Kein Vergleich zu früher, wo ich manchmal stundenlang nicht wieder zu Atem kam.
Es ist ein neues Medikament, das das Kortison ausschließlich in die Lunge befördert. Nach der Einnahme spült man den Mund aus, und das wars.
Seit dieser Zeit bin ich auch im sogenannten DMP-Programm der Krankenkasse für Chroniker eingeschrieben. Im Zuge dessen habe ich auch schon an einem Programm Teil genommen, in dem man jeden Tag Peak-Flow-Messergebnisse mit einer Software per Handy übertrug. Ein- bis zweimal im Monat fand dann ein Telefongespräch statt, in dem man über seine Befindlichkeit sprechen konnte. Heute weiß ich allerdings, dass das keine wirklich gut geschulten Mitarbeiter waren sondern vermutlich Call-Center-Agents, denn wie hätte es sonst sein können, dass ich praktisch unwissend durch die Welt lief?

Bis zur Asthmaschulung war ich in dem Irrglauben, ich hätte KEINE chronische Entzündung in der Lunge, sondern nur Allergien, die ein Anschwellen der Schleimhäute auslösen, was dann zum sogenannten Asthmaanfall führt. Weit gefehlt!
Da lebt man so lange mit einer Erkrankung, und weiß am Ende so wenig darüber :-(
Das hat mich erst mal geschockt.
Auch die Techniken bei einem Anfall waren mir nicht bekannt. Da gibt es z. B. die "Lippenbremse" oder den "Kutschersitz". Mit der Lippenbremse kriege ich mit 3-4 Atemzügen die verbrauchte Luft aus der Lunge und bringe meine Peakflow-Werte auch morgens (vor Einnahme des Sprays) auf einen Wert zwischen 400 und 500. Genial :-)
Einen richtigen Anfall hatte ich jetzt noch nicht... aber wenns so ist, werde ich auch den Kutschersitz anwenden und schauen ob's hilft.
Für den absoluten Notfall habe ich jetzt auch Kortison-Tabletten, dosiert in 5mg bzw. 50mg Tabletten, die sind nur für den absoluten Notfall, wenn gar nichts mehr hilft.  Mit all diesen Medikamenten und Techniken fühle ich mich jedenfalls jetzt insgesamt viel besser gewappnet, und auch viel sicherer gegenüber dem Asthma.

Wieder mal ein Beispiel dafür, dass man sich niemals einbilden sollte, man wüsste alles über eine Sache, nur weil man schon ganz lange damit zu tun hat.

Mittwoch, 28. November 2012

12jährige erklärt...

... die Mängel unseres Geldsystems in fünf Minuten!!!
Es ist so einfach, dass wirklich JEDER es versteht. Also nehmt euch die Zeit und schaut euch das Video an. Dieses Mädchen ist außergewöhnlich. Wird vielleicht mal eine große Politikerin.



50.000 Unterschriften gegen Rösler...

Der Klimagipfel in Doha droht an Wirtschaftsminister Rösler zu scheitern: Er will verhindern, dass die EU ihr Klimaschutzziel verschärft und damit neuen Schwung in die Verhandlungen bringt. Ohne gemeinsame Regierungslinie muss Umweltminister Altmaier mit leeren Händen nach Doha reisen.

Nächste Woche Donnerstag fliegt Altmaier los. Spätestens bis dahin muss Merkel Rösler zum Einlenken bewegen.

Jetzt Eil-Appell unterzeichnen!


HIER könnt ihr bei CAMPACT den Appell an Merkel unterzeichnen




Dienstag, 27. November 2012

Google-Kampagne: Verteidige dein Netz!

Willst Du auch in Zukunft finden, was Du suchst?

Der Bundestag berät demnächst über ein Leistungsschutzrecht. Dieses soll Verlagen gegenüber Suchmaschinen und anderen Diensten das Recht geben, Suchergebnisse für Presseartikel zu verbieten oder von einer Zahlung abhängig zu machen. Für Dich würde es damit deutlich schwerer, im Internet die Informationen zu finden, die Du suchst. Verteidige Dein Netz gegen diesen weltweit einmaligen Eingriff, misch' Dich ein und teile diese Seite mit Freunden!



Von der CDU wurde diese Kampagne scharft kritisiert, ja neeeee is klar!
Beitrag HIER lesen - Quelle: MMNews.de

GB: Goldman Sachs...

...regiert Europa. Merkt denn keiner mehr was? Nun haben die Engländer auch einen Goldman Sachs Mann als Chef der Bank of England. Die Macht von Goldman Sachs in Europa wird immer größer. Kann dem überhaupt noch Einhalt geboten werden?
"Regiert Goldman Sachs die Welt? Oder zumindest die Bankenwelt? Die Benennung des Kanadiers Mark Carney als zukünftiger Chef der Bank of England ist nichts anderes als ein Skandal. Denn damit wird die Goldman-Sachs-Führungsriege in Europa komplettisiert. Goldman hat damit in fast allen wichtigen Ländern / Bankeninstitutionen seine Finger im Spiel. ..."
Ganzen Beitrag auf MMNews.de lesen

Nachtrag: Als ich gestern Morgen beim Arzt saß, hatte ich einen Spiegel in der Hand. Dort war ein Bericht über "Sandy" zu lesen. Es hat mich nicht überrascht, dass die einzigen Sandsäcke in ganz Manhattan um das "Türmchen" von Goldman Sachs herum zu finden waren, und nicht um E-Werke, Wasserwerke und andere öffentliche Einrichtungen, die Schutz benötigt hätten.
PFUI, Goldman Sachs!

Und wieder 44 Milliarden...

...gehen an Griechenland. Es wurden einige Maßnahmen vorgegeben, die sowieso wieder nicht eingehalten werden können.
Mein Fazit: Ein Fass ohne Boden. Der Euro müsste WEG.


Ganzen Beitrag lesen auf www.goldreporter.de

Wer mehr lesen will, HIER klicken - Quelle: Handelsblatt.com

Erinnert sich noch jemand an das Merkelsche Versprechen?
Kein drittes Rettungspaket für Griechenland?
Wieder mal ein schönes Beispiel dafür, wie wir verarscht werden.

Puhhhhhhhh!!!

Gestern Nacht konnte ich schlecht schlafen, lag die halbe Nacht wach. Grund war ein Nerven aufreibendes Gespräch mit meiner Krankenkasse, und der heutige Termin bei meiner Hausärztin.
Es ging um die Verschreibung meines Asthma-Medikaments. Ich fasse mal kurz zusammen.

Normalerweise habe ich das Medikament immer von meiner Hausärztin verschrieben bekommen. Dort bin ich seit Jahren im DMP-Programm eingeschrieben, bei der TK nennt es sich "Asthma Plus". Im September dieses Jahres brauchte ich ein neues Rezept und ging zu meiner Hausärztin, die mir jedoch erklärte, sie dürfe es mir nicht verschreiben und mir eine Überweisung für den Lungenfacharzt gab. Auf meine Nachfrage nach dem Grund erklärte sie, es sei eine Vorgabe der KV, die sich über  Blutdruck senkende Mittel, Medikamente für Atemwegserkrankungen, Antidepressiva und andere Mediamente erstreckt.
Beim Facharzt bekam ich jedoch gar nicht so zeitnah einen Termin! Also hat sie mir dann, um die Zeit zu überbrücken noch einmal EINE Packung viani aufgeschrieben (nicht 3, wie sonst).
Ich bin dann auch zur Lungenfachärztin gegangen, bei der meine Mama mit COPD in Behandlung ist. Eine wirklich tolle Ärztin, die sich für mich ca. 2 Stunden Zeit nahm!!! Sie machte eine ausführliche Anamnese mit mir und verschrieb mir dann eine Bettsanierung, Cortison-Tabletten für den Notfall, mein Asthmaspray für 3 Monate und oben drauf noch eine Asthmaschulung, die an 3 Terminen im November stattfand.
Die ganze Zeit über beschäftigte mich die Frage, ob und von wem ich dann in Zukunft mein lebensnotwendiges Medikament verschrieben bekommen würde. Die Frage ließ sich nur schwer klären. Nach Gesprächen mit der kassenärztlichen Vereinigung (KV), meiner Krankenkasse sowie einem neuen Hausarzt hatte ich noch nicht die gewünschte Zusage. Der neue Hausarzt, mit dem ich einen Gesprächstermin hatte, erklärte sich zwar bereit, mir das Medikament zu verschreiben, aber eben nicht jedes Quartal. Er sagte, er setzt auf die Fairness der Patienten, die sich das Medikament einmal vom Hausarzt, und einmal vom Facharzt verschreiben ließen.
Ich hoffte auf die Lungenfachärztin und wartete das Ende der Schulung im November ab, um dann noch einmal nachzufragen. Ich erfuhr dann, dass sie mich NICHT als Patientin aufnehmen würde, mit dem Hinweis darauf, dass der Hausarzt, bei dem man im DMP-Programm ist, zuständig sei für die entsprechende Medikation. Ich sollte mich also wieder an meine Hausärztin wenden, die mich weggeschickt hatte und mich bei ihr, wenns keine Komplikationen gibt, in EINEM JAHR wieder zur Untersuchung vorstellen.
Also vereinbarte ich wieder einen Termin bei meiner Hausärztin, um die Sache noch einmal zu besprechen. Als ich da heute Morgen rein kam, war ich sehr nervös. Das Gespräch am Vorabend mit meiner Krankenkasse hatte mich entsetzt, und die ganze Situation machte mir große Angst. Laut meiner Kasse gibt es in Deutschland viele Menschen, die dieselbe Situation erleben wie ich! Chronisch Kranke bekommen ihre Medikamente nicht mehr verschrieben, weil die Ärzte ein Budget einzuhalten haben, und viele Medikamente eben sehr teuer sind, und dieses Budget extrem belasten. Dann wird versucht, die Sache auf Fachärzte abzuwälzen, die ja angeblich ein viel größeres Budget haben. Der eine schiebt dem Anderen den Schwarzen Peter zu. Im Grunde geht es nur um GELD. Traurig aber wahr. Ein System, das noch nie mehr Geld eingenommen hat als jetzt zurzeit, ein System, in dem die Kassen Überschüsse erwirtschaften, ist nicht in der Lage, allen Kranken ihre Medikamente zur Verfügung zu stellen weil das Geld irgendwo in diesem System versickert! Hier muss sich dringend etwas ändern, sonst muss man hier in Deutschland auch bald an seinen Krankheiten sterben, wie im Rest der Welt, wo es keine Krankenversicherung gibt.
Was ist dieses System noch wert?
Ich weiß nicht wer von euch chronisch krank ist, und Medikamente BRAUCHT, um nicht in einen sehr viel schlechteren Zustand zu kommen. Derjenige wird mich sicher verstehen.
Jedenfalls um noch mal auf den Titel des Postings zurück zu kommen, das Gespräch mit meiner Hausärztin war sehr positiv. Sie hat mir versichert, mich NICHT ohne Medikamente wegzuschicken und ich habe mich mit ihr so geeinigt, dass ich ein bis zweimal im Jahr die Verschreibung woanders bekomme. Meine Krankenkasse hat ebenfalls Verständnis für mein Problem gezeigt, auch wenn sie gleichzeitig gesagt haben, dass sie das System nicht ändern können, und dass vorne und hinten Gelder fehlen, die normalerweise da sein müssten. Ich werde nun einmal im Jahr zu meinem "zweiten" Hausarzt gehen, und dort mein Rezept bekommen. Zwischendurch kann ich auch noch zum Notarzt gehen, z. B. am Wochenende. Auch da bekommt man laut meiner Hausärztin in der Regel eine Packung verschrieben. Soweit ist also nun erst mal geklärt, dass ich nicht ohne Medikamente sein werde. Puuuuuuhhhhh nochmal.
Wir brauchen dringend eine Reform des Gesundheitssystems denn wir steuern auf den Abgrund zu.

Montag, 26. November 2012

Petition: Governants, Fuck Off From The Internet


Google-Petition HIER unterzeichnen

"Eine freie und offene Welt braucht ein freies und offenes Internet. Staatliche Behörden sollten nicht alleine über die Zukunft des Internets bestimmen. Die unzähligen Internetnutzer auf der ganzen Welt und die Experten, die das Internet ausbauen und weiterentwickeln, sollten MIT einbezogen werden." 




Ganzen Beitrag bei Anonymous lesen

Abmahn-Anwalt angeklagt!

Gute Neuigkeiten: Die Staatsanwaltschaft Berlin hat einen Abmahn-Anwalt wegen Erpressung angeklagt!!!

Beitrag von Peter Mühlbauer auf www.heise.de lesen

Mein Fazit: Hoffentlich hat das positive Folgen für uns Bürger, siehe "Störerhaftung". Wenn die Herren Anwälte Anzeigen wegen Erpressung zu befürchten haben, sind sie unter Umständen nicht mehr ganz so eifrig dabei.

Megaupload-Schließung...

...senkt Kino-Einnahmen bei Nicht-Blockbustern.

"Die Schließung des One-Click-Hosters Megaupload Anfang 2012 hat laut einer Studie nicht den erwarteten Effekt gehabt, den sich wohl die US-Filmindustrie gewünscht hätte. Demnach wären die Film-Umsätze kleinerer Produktionen (in weniger als 500 Kinos gezeigt) in nahezu allen Fällen deutlich zurückgegangen, lediglich Blockbuster hätten von der Maßnahme profitiert und ihre Umsätze steigern können...."
Ganzen Beitrag lesen - futurezone.at

Mein Fazit: Was hat man nun mit der Schließung erreicht?
Lediglich dass "die Großen" noch größer werden, während "die Kleinen" irgendwann ganz verschwinden. Schade! Viele Blockbuster (z. B. Prometheus o. ä.) sind imho echt überflüssig. Ich mag viel lieber Underground-Kino und weniger bekannte Regisseure.

Sonntag, 25. November 2012

Lacher des Tages

Das Konfetti auf der diesjährigen Thanksgiving Parade des Kaufhauses MACY'S bestand zum Teil aus unzureichend geschredderten Geheimakten der amerikanischen Polizei!! Hahahahahahaaha
Besser geht's nicht, oder?
Wer mehr Informationen darüber möchte, sollte HIER gucken. Quelle: wpix.com

Samstag, 24. November 2012

Dirty Sanchez - Fucking On The Dancefloor (John B Remix)

Vorsicht: Nix für empfindliche Ohren/Gemüter - Aber manchmal muss es eben schnell und laut sein ;-)



Björk - Crystalline (Omar Souleyman Remix)

Das hat mich gerade geflasht. Cooler Track vom neuen Björk-Album "Bastards" - Enjoy!





Steuerabkommen mit der Schweiz gestoppt

Na zwischendurch auch mal gute Nachrichten.
Campact meldet: Heute morgen stoppte der Bundesrat das Steuerabkommen mit der Schweiz!
Vor einiger Zeit hatten sie Unterschriften dagegen gesammelt und anderthalb Jahre dagegen gekämpft, dass Steuerflüchtige amnestiert werden. 

Ich hatte hier im Blog bereits darüber berichtet und zur Unterzeichnung dagegen aufgerufen. 

Klar, dass so was in den Mainstream-Medien überhaupt keine Erwähnung findet, wie so viele andere wichtige Themen auch. Man kann es gar nicht oft genug sagen: KEINE TV-Nachrichten mehr schauen wenn ihr euch nicht verarschen lassen wollt.

HIER den ganzen Beitrag von Campact dazu lesen

Homosexualität=Todesstrafe ?

Eine Aktion von AVAAZ.org, für die ich euch alle bitten möchte, mit dagegen zu unterzeichnen: Uganda möchte zum wiederholten Male ein Gesetz einführen, dass Homosexualität mit der Todesstrafe bestraft.
Ein Skandal!!!


Die Zeit wird knapp. Erreichen wir in den nächsten 24 Stunden 1 Million Stimmen gegen Ugandas Todesgesetz für Homosexuelle -- wir werden sie an die Führung Ugandas und einflussreiche Länder übergeben. Klicken Sie auf den Link, um mitzumachen und leiten Sie diese E-Mail an alle weiter, die Sie kennen:

http://www.avaaz.org/de/uganda_stop_gay_death_law/?bxdmQcb&v=19480

Danke für eure Unterstützung! 

Ticket-Steuer?!?

Im Jahr 2011 haben unsere Herren Volksvertreter eine (mal wieder) weltweit einzigartige Steuer eingeführt: Die Ticketsteuer. Bei jedem Flug, der von einem deutschen Flughafen aus startet, wird eine pauschale Gebühr erhoben, die sich nach Flugstrecke jeweils erhöht. Bei Langstreckenflügen um ca. 42 €.
Die Erhöhung trifft die Flugreisenden genau so hart wie die Unternehmer, die das Geld einfach nur weiterreichen dürfen. Die Ungerechtigkeit liegt mal wieder ganz klar auf der Hand, jedoch wurden bisher alle Anträge zur Abschaffung der Ticketsteuer abgelehnt.

Es soll nun einen erneuten Vorstoß dagegen geben. Der Bundesrat stellt sich hinter die Luftfahrunternehmen und fordert bei der Bundesregierung die Abschaffung der ungerechten Steuer.

Dazu fällt mir ein, dass Westerwelle & Co. doch immer von Steuersenkungen gestammelt hatten... aber doch NICHTS dazu tun konnten, im Gegenteil. Es lassen sich noch mehr Beispiele dafür finden, dass klammheimlich immer mehr Steuern erhoben werden und die Steuerlast immer weiter steigt. Beispielsweise GEMA/GEZ. Bei ebenfalls rasend steigender Inflationsrate und steigenden Preisen in fast jedem Sektor weiß man nicht wo die Reise hingehen soll.

Weitere Informationen dazu findet ihr HIER und HIER.
Quelle: handelsblatt.com

Freitag, 23. November 2012

Freitags-Füller

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Eine Welt in der man ständig Angst um seinen Job haben muss, kotzt mich an.
2. Eigentlich wollte ich heute beim Buy Nothing Day mitmachen, aber ich muss mir tatsächlich neue Schuhe kaufen, weil ich sie morgen brauche :-(  Es ist ja im Grunde egal ob ich das heute oder morgen erledige - Buy Nothing habe ich jedenfalls verkackt.
3. Ich bin dankbar für die Unterstützung und Liebe meiner Mutter - ich wüsste nicht was ich ohne sie machen würde.
4. Einen Lieblingseintopf habe ich nicht, da sind soooooo viele, die ich liebe!
5. Es ist doch egal, dass ich nicht beziehungsfähig bin. Wer braucht schon unbedingt die Zweisamkeit? Lieber alleine, als zu zweit einsam!
6.  Die Wandhalterung für den Fernseher im Schlafzimmer anzubringen, das habe ich diese Woche wieder nicht geschafft.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Couch & meine Ruhe , morgen habe ich die Einladung zur Goldhochzeit meiner Tante zusammen mit meiner Mutter geplant und Sonntag möchte ich einfach mal NICHTS TUN, außer ich entscheide mich ganz spontan dafür !

Donnerstag, 22. November 2012

Rente Adé

Wie die Politik unsere Altersvorsorge vernichtet - Sendung: Monitor vom 15.11.2012



Mittwoch, 21. November 2012

Wie das Marketing uns steuert

Auf Alles Schall und Rauch habe ich einen Beitrag gefunden, der sehr treffend in kreativer Weise beschreibt, was die ganze Zeit mit uns geschieht, ohne dass wir es merken.
Lesen und drüber nachdenken:

Der Marketing-Guru hatte eine weltweite Versammlung einberufen. In der Eröffnungsansprache sagte er zu seinen Managern:

Wir können die Menschen nicht davon abhalten ihr Leben zu geniessen. Wir können sie auch nicht davon abhalten Bücher zu lesen und dadurch ihr Leben besser zu verstehen. Wir können sie aber davon abhalten, dass sie persönliche Beziehungen voller Liebe zu ihren Mitmenschen entwickeln und beibehalten. Wenn ihnen das gelingt, ist unsere Macht über sie gebrochen. Und wenn sie lieben sind wir in Gefahr. Also, lasst sie mit ihren Freunden und Verwandten zusammen sein. Lasst ihnen ihren Lebensstil, aber stehlt ihre Zeit, sodass sie keine Liebesbeziehungen zu ihren Mitmenschen aufbauen können - und auf keinen Fall - miteinander reden! Das ist mein Auftrag an Euch, Manager für weltweites Marketing. Lenkt sie davon ab!

Wie sollen wir das anstellen?“ fragten seine Manager.

Beschäftigt sie ständig mit der ganzen Fülle unwichtiger Nebensächlichkeiten des alltäglichen Lebens und denkt Euch immer wieder etwas Neues aus um ihre Gedanken zu beherrschen “, antwortete der Marketing-Guru. „Verleitet sie dazu, dass sie viel Geld ausgeben, viel Materielles verbrauchen und verschwenden, viel ausleihen und auch vieles ausborgen. Überredet die Ehefrauen sich ganz auf ihren Job zu konzentrieren und unendliche Stunden an ihrem Arbeitsplatz zu verbringen. Reduziert die Löhne so stark, dass alle jede Woche fünf, am besten sechs Tage arbeiten müssen, jeden Tag 10 bis 12 Stunden. Nur so können sie sich ihren sinnlosen Lebensstil leisten.

Georg Schramm spricht...

... über Bildungs(un)gleichheit, Robin Hood Index, GLS Bank und die Armageddon-Strategie der Kirche. Hier werden endlich mal deutliche Worte gesprochen.
Georg Schramm lässt sich auch über den Kapitalismus und die gesellschaftlichen Folgen aus, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Ehrlich und schonungslos. Danke!


Dienstag, 20. November 2012

Neue Lügen...

...des Jobcenter:

Die im Geschäftsjahr 2011/2012 über 1 Mio verhängten Sanktionen begründet das Jobcenter mit:

- professionellerer Arbeit der Angestellten (sie "kennen" ihre "Kunden" besser)

- der gestiegenen Nachfrage der Wirtschaft nach Arbeitskräften (=Aufschwung - hahahaha)

Es wurden insgesamt "nur" 141.000 Menschen sanktioniert, die einen angebotenen Job abgelehnt hatten (das im Artikel 12 des Grundgesetzes fest verankerte Recht auf die "freie Berufswahl" wird weiter locker ignoriert... man hat ja die Unterschrift der Lohnsklaven unter der Eingliederungsvereinbarung, wo dieses Recht abgetreten wird.)

Die meisten Sanktionen wurden insgesamt auf Grund von Meldeversäumnissen verhängt.

Wen's interessiert, hier ist der ganze Beitrag auf www.arcor.de zu lesen

Es bröckelt...

... die Fassade. Dank des Renten- und Gesundheitssystems wurde Schland von der Rating-Agentur ICV auf AA (zuvor AAA) runtergestuft.
Quelle: finanzen.net - Ganzen Beitrag lesen

Donnerstag, 15. November 2012

Ein Phänomen...


... am Himmel entdeckte ich gestern, als ich kurz vor Feierabend aus dem Bürofenster sah.
Auf dem Bild wirkt es allerdings nicht annähernd so schön wie es in Wirklichkeit aussah, dennoch möchte ich es euch nicht vorenthalten.
Falls jemand weiß, was das ist.... mich würd's sehr interessieren.
Ein Kondensstreifen aber doch nicht?!
Eine Wolke?

Neues aus der Anstalt...

...klärte am Dienstag Abend über Goldman Sachs auf. Ich fand's gut!



Wenn man sich nicht für Politik im Allgemeinen interessiert, dann vielleicht für Kabarett? Hauptsache man kriegt die Machenschaften der Auswüchse des Finanzgesocks irgendwie mit.

Mittwoch, 14. November 2012

Schwierig...

...war der gestrige Tag. Meist kommt ja alles auf einmal.
Auf der Arbeit gestern hatte ich Stress mit dem Chef. Nicht mal meine Schuld, wie ich es sehe. Aber jeder hat ja seine eigene Sichtweise. Wenn man jetzt die andere Seite hören würde, klänge das sicher ganz anders. Naja, jedenfalls nachdem mich dann mein Vorgesetzter anschließend auf nette Art zurechtgewiesen hatte, war der Arbeitstag eigentlich gelaufen. Man konnte die Luft quasi schneiden, und wir haben außer der Verabschiedung kein einziges Wort mehr gewechselt. Ich musste sowieso 30 Minuten eher gehen, da gestern der zweite Termin meiner 3teiligen Asthmaschulung stattfand. Also, ein 10-Stunden-Tag ist ja auch anstrengend. Als ich dann endlich die Praxis verließ, war die Haustür unten abgeschlossen - und das um 19:10 Uhr. Ich musste wieder nach oben und eine Sprechstundenhilfe bitten, mir unten aufzuschließen. Nervig.
Dann bin ich zu meiner Mutter gefahren, hatte einen Kondensator im Gepäck, den wir auf ebay versteigert hatten. Wie immer, kein Parkplatz... sie wohnt ja im Zentrum. Nach zwei Runden um den Block hatte ich dann Glück.
Nachdem ich dann was ganz Leckeres zu essen bekommen hatte, dachte ich erst ich könnte mich freuen, denn ein zuvor ersteigertes Oberteil war schon angekommen. Ich packte es aus, und .... es gefällt mir überhaupt nicht! Das kommt fast nie vor, aber es passte haargenau zu meiner gestrigen Stimmung. Ich finde mich darin fett, und mag auch das Material nicht. Manchmal sehen die Sachen auf dem Foto viel besser aus :-(
Nach 21:00h war ich dann endlich zuhause und konnte den blöden Tag ausklingen lassen. Die Nacht war extrem kurz, da es schon nach 0:00h war, als ich endlich ins Bett ging.
Wieso hält mich negative Energie eigentlich immer wach, während positive Energie müde zu machen scheint?
Ach ja.... mit meinem Freund habe ich ja wieder mal Schluss gemacht. Das war vor ca. 2 Wochen. Da er aber quasi nicht aufgehört hatte, mich anzurufen, empfinde ich das als gar nicht so lange. Kommt mir vor als wärs vor 2 Tagen gewesen. Ich bereue meine Entscheidung nicht. Habe das Gefühl, als hätte ich "mein Leben" wieder. Ich genieße die Zeit des Alleinseins, das hat mir gefehlt.

Dienstag, 13. November 2012

Unverschämte Politiker: Keine Transparenz...

... bei Nebeneinkünften.
So haben sie es am 08.11. und am 09.11.2012 beschlossen.
Mit 303 Nein-Stimmen gegenüber 273 Ja-Stimmen beschlossen sie, dass sie Ihre Nebeneinkünfte auch in Zukunft nicht auf Euro und Cent offenzulegen haben.
Abgelehnt wurde auch der Antrag, die Verhaltensregeln derart zu ändern, dass Angaben zur Branche der Nebentätigkeit zu tätigen sind. Auch das möchten unsere Herren Volksvertreter nicht.
Zuguterletzt wurde auch die beantragte Karenzzeit nach dem Ausscheiden von Regierungsmitgliedern abgelehnt.
Dem ist wohl nichts hinzuzufügen.

Trotzdem frage ich mich, wieso wir eigentlich eine derartige Ungerechtigkeit vom Gesetz her hinnehmen. Wieso müssen die sich nicht an die Gesetze halten, die auch für uns Bürger gelten?
Als wäre das fette Gehalt, das die kassieren nicht genug.

Montag, 12. November 2012

Buy Nothing Day

Am 23./24.11. ist Buy Nothing Day 2012.
Über 60 Länder nehmen mittlerweile daran Teil. Trotzdem ist es das erste Mal, dass ich davon höre/lese.

Einen Tag, bzw. 24 Stunden lang nichts einkaufen, und das an einem Wochenende, das schon klar im Zeichen von Kommerz-Weihnachten steht - eine echte Herausforderung!
Initiiert wurde dieser Tag von den kanadischen Adbusters, die auch die Occupy-Bewegung ins Leben gerufen haben.

Ich sage mal, ich bin dabei dieses Jahr.
Ihr auch?

"ARGO - fuck yourself!"

Am Samstag war ich nach langer Zeit mal wieder im Kino. Der Film ARGO von und mit Ben Afffleck erzählt eine Geschichte, die 1979 tatsächlich passiert ist.
Nachdem aufständische Iraner die U.S.-Botschaft in Teheran gestürmt hatten, und alle Angestellten als Geiseln genommen hatten, um die Auslieferung des geflüchteten Schah zu erzwingen, droht die Situation zu eskalieren. In dem Gedränge waren 6 Angestellte der Botschaft entkommen und hatten sich in der kanadischen Botschaft versteckt. Mit jedem Tag wurde ihre Entdeckung wahrscheinlicher, und den Iran zu verlassen schien ihnen unmöglich. In dieser Ausweglosigkeit entstand die Idee, mit Hilfe eines fingierten Films namens ARGO die Iraner zu täuschen und die Leute außer Landes zu bringen.
Der Film ist spannend bis zum Schluss, obwohl man das Ende bereits ahnt! Brilliante Darsteller wie Bryan Cranston (Breaking Bad) und John Goodman haben mein Interesse für den Film erst geweckt, und ich wurde nicht enttäuscht. Das hat Ben Affleck richtig gut gemacht. Daumen hoch. ^^

Mittwoch, 7. November 2012

USA: Obama Fuck, YEAH!!!!

Thank God - Obama ist wiedergewählt!!!! Mit einem mulmigen Gefühl bin ich gestern Abend ins Bett gegangen, nachdem ich noch eine Doku auf Arte zum Thema geschaut hatte.
Es hieß dann, dass um 1:30 Uhr nachts das Wahlergebnis erwartet würde.
Dann heute Morgen die Meldung - und eine riesige Erleichterung. Danke, Amerika.
Quelle: L. A. Times


Montag, 5. November 2012

Fette Gehaltserhöhung für EU-Beamte

"EU und Euro in der Krise. Das hindert die Junta in Brüssel jedoch nicht daran, sich eine kräftige Gehaltserhöhung zu genehmigen: EU-Beamte gönnen sich bis zu 8,8 Prozent mehr. - Es bestehe trotz der Finanzkrise kein Grund "von der normalen Methode" der Berechnung der Gehaltserhöhung für die EU-Beamten abzuweichen...."

Eine Frechheit, wie ich finde. Statt mit halbwegs gutem Beispiel voran zu gehen genehmigen sich diese Beamtenärsche 8,8% mehr. Wisst ihr, wie viele es davon zurzeit gibt? 33.000!!! Und sie wollen aufstocken.... das macht echt ein ungutes Gefühl. Denn wer wieder alles bezahlen darf, wisst ihr ja.

Quelle: MMNews

WWOOFing :-)

Kurzbeschreibung des Konzepts: Ökologische Landwirtschaft und Leute kennen lernen,
mithelfen auf Bauernhöfen gegen freie Kost und Logis.

Auf der Website von WWOOF (WORLD WIDE OPPORTUNITIES ON ORGANIC FARMS) findet man die Höfe, die über alle Bundesländer verteilt sind. So kann man sich einen Hof in der Nähe aussuchen und bei Interesse mal "reinschnuppern".
Wenn man Teil nimmt, tut man dies für mindestens 2 Tage gegen Kost und Logis auf dem Hof.

Ich finde das eine tolle Idee! Mal sehen ob sich jemand findet, der Lust hat, mit mir ein Wochenende auf so einem Hof zu verbringen.

Donnerstag, 1. November 2012

Richie Spice - System

Meine Empfehlung: Neues Album von Richie Spice - Soothing Sounds: Acoustic



Gotta love it!!!!